960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
unser größter heimischer Reiher... Graureiher *Ardea cinerea* bei der Nahrungssuche in einer Wiese

unser größter heimischer Reiher... Graureiher *Ardea cinerea* bei der Nahrungssuche in einer Wiese

Graureiher sind nicht nur unsere mit Abstand häufigsten Reiher, sie sind auch von allen am größten! Dabei sind Graureiher sehr anpassungsfähig. Vor allem im Tiefland kommen sie fast überall vor. Meist brüten sie in Kolonien, die manchmal mehr als 100 Nester umfassen. Die Nester werden in hohen Bäumen angelegt und regelmäßig über mehrere Jahre genutzt.

Die Brutzeit der Graureiher beginnt bereits im Februar und endet in größeren Kolonien oft erst im Juni. Während dieser Zeit sitzen in manchen Nestern noch Reiher auf ihren Eiern, während in anderen Nestern Jungvögel bereits fast flügge sind. Der Kolonie bietet das den Vorteil, dass der Anspruch an das umliegende Nahrungsangebot über einen längeren Zeitraum verteilt wird. Graureiher können immerhin bis zu 3 kg auf die Waage bringen, so dass ihr Nahrungsbedarf dementsprechend hoch ist und auch der Nachwuchs benötigt reichlich Nahrung, um groß und stark zu werden.

Bild-ID: 20685 Kontakt
Name des Albums: Schreitvögel
Schlagwörter: Ardea cinerea Ardea Graureiher Gray Heron Blauwe Reiger Garza Real Heron cendre Tagreiher Reiher Schreitvoegel Voegel alle Bilder stehend Wiese Weide Feuchtwiese Nahrungssuche NRW Nordrhein-Westfalen Oktober Herbst herbstlich Hochformat
Technik: Nikon DX, 600/4.0 (in KB: 900 mm), ISO 280, f 5.0, 1/800 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 272