960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
schneeverkrustet...  Amerikanischer Bison *Bison bison*, Yellowstone Nationalpark

schneeverkrustet... Amerikanischer Bison *Bison bison* , Yellowstone Nationalpark

Das Fell des Bison ist von Schnee und Eis verkrustet. Vor allem an seinem Kopf hängen die Klumpen so fest, dass sich Augen, Stirn und Nüstern deutlich abzeichnen, was dem Bison fast ein skurriles äußeres Erscheinungsbild gibt.

Vermutlich hat der Bison zuvor im hohen Schnee nach Nahrung gesucht. Um an das Gras unter dem Schnee zu gelangen, schiebt er die Schneemassen mit dem Kopf in schwenkenden Bewegungen zur Seite. Dank ihrer kräftigen Nackenmuskulatur und dem massiven Kopf sind die Bisons für eine solche Aufgabe prädestiniert. Auch andere Tiere profitieren davon, die ansonsten kaum eine Chance hätten, an das Gras zu gelangen.
Bild-ID: 18730 Kontakt
Name des Albums: Huftiere
Schlagwörter: Bos bison Bos Bison bison Amerikanischer Bison Bison Bueffel American bison Buffalo Bisonte americano Amerikaanse bizon Eigentliche Rinder Rinder Horntraeger Saeugetiere alle Bilder Nationaltier USA Nordamerika Yellowstone Nationalpark Schnee Eis schneeverkrustet eingeschneit frontal Querformat Winter Februar
Technik: Nikon DX, 500/4.0 (in KB: 750 mm), ISO 110, f 4.0, 1/1.000 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 299