960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
tief in der Vegetation... Rubinkehlchen *Luscinia calliope*, seltener Irrgast

tief in der Vegetation... Rubinkehlchen *Luscinia calliope* , seltener Irrgast

Ein seltsamer Vogel sucht tief in der Vegetation am Boden nach Nahrung. Im Gesicht trägt jeweils unter und über dem Auge zwei auffällige weiße Streifen. Ebenso auffällig ist der rubinrote Latz der direkt unter dem Schnabel beginnt und schon am Brustansatz wieder aufhört. Ansonsten ist der etwa spatzengroße Vogel schlicht graubraun gefärbt. Dem spiotzen Schnabel nach ist es ein Insektenfresser. Wir haben ihn zuvor noch nie gesehen.

Es ist ein Rubinkehlchen - ein sehr seltener Irrgast oder ein Gefangenschaftsflüchtling deren eigentlicher Lebensraum in der fernen sibirischen Taiga liegt. Solche Beobachtungen sind für Naturbegeisterte immer wieder ein Highlight. Es gibt Vogelkundler (und auch Naturfotografen), die für solche Sichtungen lange Anreisen in Kauf nehmen und das ohne jede Garantie, die Art dann auch tatsächlich beobachten zu können.

Bild-ID: 20213 Kontakt
Name des Albums: Schmätzer / Drosseln
Schlagwörter: Luscinia calliope Rubinkehlchen Siberian rubythroat Roodkeelnachtegaal Calliope siberienne Calliope siberiana Petirrojo Siberiano Schmaetzer Fliegenschnaepper Sperlingsvoegel Singvoegel Voegel alle Bilder Exot Seltenheit Raritaet verflogen Irrgast Gebuesch Unterwuchs Bodenvegetation Strauchschicht Unterholz Niederlande Querformat April
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 900, f 5.6, 1/640 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 358