960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
ruhend im Schnee... Nilgans *Alopochen aegyptiacus* im Winter

ruhend im Schnee... Nilgans *Alopochen aegyptiacus* im Winter

Eine Nilgans liegt im Schnee und ruht. Zwischendurch schiebt sie mit ihrem Schnabel immer wieder mal Schnee beiseite und frisst von den Gräsern, die auf dem Feld, auf dem sie sitzt, wachsen.

Es ist immer wieder beeindruckend, mit zu erleben, wie problemlos und flexibel Nilgänse mit den unterschiedlichsten Bedingungen um sie herum klar kommen. Immerhin ist dabei zu berücksichtigen, dass Nilgänse ursprünglich aus Afrika stammen und sich die Art erst seit wenigen Jahren bei uns fest etabliert hat.

Nilgänse kamen erst in den 1970-er Jahren über Großbritannien zu uns. Seitdem haben sie sich überall rasant vermehrt und sind in den verschiedensten Lebensräumen anzutreffen.

Bild-ID: 20072 Kontakt
Name des Albums: Entenvögel
Schlagwörter: Alopochen aegyptiacus Alopochen Nilgans Egyptian Goose Nijlgans Nilgaense Halbgaense Entenvoegel Gaensevoegel Voegel alle Bilder ruhend ruht liegend liegt Schnee Gans Gaense Wildgaense Neozoen Neozoon invasiv Niederrhein NRW Nordrhein-Westfalen Querformat Winter Januar
Technik: Nikon DX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 1.275 mm), ISO 200, f 5.6, 1/1.250 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 418