Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
ganz gemütlich... Europäischer Dachs *Meles meles*
ganz gemütlich... Europäischer Dachs *Meles meles*
Ganz gemütlich trottet der junge Dachs direkt auf mich zu. Ich scheine ihn gar nicht zu interessieren oder er bemerkt mich tatsächlich nicht. Ich weiß es nicht...

Solange ich mich nur wenig bewege und auch sonst ruhig verhalte, nehmen die Dachse kaum Notiz von mir. Sicherlich haben sie sich auch zumindest ein wenig an mich gewöhnt. Die vielen Stunden, die wir bei den Dachsen schon verbracht haben, zahlen sich aus. Aber dennoch reicht eine falsche Bewegung und sie verschwinden mit einem Satz in den nächstgelegenen Eingang zu ihrem Bau oder zumindest im Unterholz. Danach dauert es dann meist eine halbe Stunde, bis sie sich wieder blicken lassen. Die Beobachtung und Fotografie der Dachse ist und bleibt ein Geduldsspiel mit vielen Höhen aber auch manchen Tiefen.
Bild-ID: 18053 Kontakt
Name des Albums: Raubtiere
Schlagwörter: Meles meles Meles Europaeischer Dachs European Badger Das Blaireau d Europe Tejón Dachse Marder Hundeartige Raubtiere alle Bilder Grimbart Haarwild Raubwild Projekt Jungtier umherstreifend gemuetlich frontal nah Gras Wiese Waldrand daemmerungsaktiv Querformat Fruehjahr Fruehsommer Mai
Technik: Nikon FX, 600/4.0, ISO 2.500, f 4.0, 1/160 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife
Ansichten: 270