960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
die Geburt...  Amerikanischer Bison *Bison bison*

die Geburt... Amerikanischer Bison *Bison bison*

Eines der größten Erlebnisse unserer Reise durch den Yellowstone Nationalpark war sicherlich die Geburt eines Bisonkalbes mitten im strengen Winter. Es war ein mehr als überraschendes Erlebnis.

Das die Bison-Kuh kalbte bekamen wir überhaupt erst im letzten Moment mit. Eine kleine Gruppe von Bisons stand unmittelbar am Wegesrand, als wir zunächst nur Blut im Schnee sahen. Zunächst dachten wir, eines der Tiere wäre verletzt, vielleicht sogar durch einen Wolf. Erst auf den zweiten Blick bemerkten wir dann, was tatsächlich Sache war:

Alles ging sehr schnell: Die Kuh lag zuvor im Schnee, war dann aber wohl aufgestanden. Zunächst sahen wir nur die winzige Hufe des Neugeborenen. Der Fötus wurde mit den Hinterläufen vom Muttertier ausgepresst. Leider war es aber wohl eine Todgeburt. Das Jungtier hätte zu dieser Jahreszeit, bei der Kälte und dem hohen Schnee vermutlich sowie kaum eine Überlebens-Chance gehabt. Weshalb es aber zu dieser viel zu frühen Geburt gekommen war, blieb uns unbekannt. Es war wohl einfach der Lauf der Dinge, ein tragisches Schicksal...
Bild-ID: 17387 Kontakt
Name des Albums: Huftiere
Schlagwörter: Bos bison Bos Bison Amerikanischer Bison Bueffel American bison Buffalo Bisonte americano Amerikaanse bizon Eigentliche Rinder Rinder Horntraeger Saeugetiere alle Bilder Nationaltier USA Nordamerika Yellowstone Nationalpark Schnee Eis Geburt Foetus Neugeborenes Tierbaby Tierbabies Anschnitt Querformat Winter Februar
Technik: Nikon DX, 500/4.0, ISO 800, f 7.1, 1/1.250 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 372