960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
Winter am Mühlenbach... Meerbusch *Nordrhein-Westfalen*

Winter am Mühlenbach... Meerbusch *Nordrhein-Westfalen*

Der Mühlenbach auf Meerbuscher Stadtgebiet hat seinen Namen nicht ohne Grund. Er wird so genannt, weil er früher im nahegelegenen und bis heute teilweise erhaltenen Haus Meer - einem Adelssitz und Kloster - eine Wassermühle antrieb.

Soweit uns bekannt ist, ist der Mühlenbach ein natürlicher Bach, dessen Verlauf allerdings mit dem Bau der Mühle beeinflusst wurde. Heute bildet er das Zentrum eines kleinen FFH-Gebietes, einer verlandeten Altrheinrinne, die von Bruchwald mit Seggen- und Röhrichtbeständen geprägt ist.

Bild-ID: 14899 Kontakt
Name des Albums: Landschaften / Impressionen
Schlagwörter: Meerscher Muehlenbach Altrhein Alter Rhein Rheinaltarm Altarmschlinge Rheinstromschlinge Ilvericher Altrheinschlinge Haus Meer Meerbusch Meerer Busch Winter Winterlandschaft Schneefall Schnee verschneit Bruchwald Auenlandschaft FFH-Gebiet Erlen Eschen Pappeln Roehricht Totholz Rheinaue Bruchgewaesser NRW Nordrhein-Westfalen Landschaft alle Bilder Hochformat Januar
Technik: Nikon FX, 24-70/2.8, ISO 400, f 9.0, 1/60 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: ND
Ansichten: 1031